DaWanda – Sprungbrett für Bastler und Häkelmuttis

Gehören Sie auch zu den Menschen, die sich gerne auf ihre kreativen Talente, wie basteln, stricken und nähen besinnen? Haben Sie auch originelle Ideen, die Ihre Mitmenschen immer wieder begeistern? Dann haben Sie gute Chancen mit Ihrem Hobby schnelles und einfaches Geld zu verdienen. Selbstgemachtes mit individuellem Flair steht derzeit hoch im Kurs und findet weltweit tausende begeisterte Anhänger.

Das E-Commerce-Online-Portal DaWanda zeigt die Bandbreite und das Potential. Der Erfolg lässt sich beziffern:

  • ca. 5,3 Millionen Produkte, täglich 15.000 neue Produkte on top
  • 200 Mitarbeiter aus 17 Nationen
  • mehr als 200 Mio. Page Impressions pro Monat
  • 20 Mio. Visits pro Monat
    Verkauf von- einer Tasche : minütlich; Kinderprodukte: alle 30 Sekunden; Schmuck: alle 20 Sekunden

Insgesamt werden über 5,3 Millionen Produkte gehandelt. Von der gestrickten Pudelmütze über kunst- und liebevoll gestalteten Schmuck, handgeschnitzte Vogelhäuschen, witzige genähte, gestrickte oder gefilzte Handytaschen, bis hin zu selbst gebackenen Keksen ist alles vorhanden. Hier können Sie Ihre selbstgebastelten Kreationen anbieten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in wenigen Schritten Ihren eigenen kreativen Online-Bastelshop erstellen.

1. Melden Sie sich kostenlos und unverbindlich auf DaWanda an

Wenn Sie sich auf dem Online-Marktplatz umgesehen haben und der Meinung sind, dass Ihre self-made Produkte gut in das Sortiment passen, sollten Sie sich umgehend kostenlos auf DaWanda registrieren.

2. Do it yourself! – Fertigen Sie Ihre individuellen Produkte an

Auf DaWanda können Sie sich voll und ganz austoben. Egal ob Sie gerne nähen, stricken und häkeln, Ihren eigenen Schmuck kreieren oder aber auch Spielzeug oder sogar Möbel bauen – alles was Sie selbst erschaffen haben und keine Massenware ist, findet mit Sicherheit einen freudigen Abnehmer.

3. Stellen Sie Ihre Artikel ein

Sie können klein anfangen und einzelne Stücke verkaufen. Sie können auf dem Portal aber auch Ihren eigenen Shop einrichten und sich damit einen Namen machen. Wichtig für die ansprechende Präsenz Ihrer Stücke sind vor allem die Fotos. Versuchen Sie, Ihre Produkte ins beste Licht zu rücken. Grafikprogramme helfen Ihnen bei der Nachbearbeitung der Bilder. Ebenso wichtig wie die visuelle Darstellung ist die Beschreibung, sowie Größen- bzw. gegebenenfalls Gewichtsangaben.

4. Preis sinnvoll kalkulieren

Probieren Sie aus, was sich gut und zu welchen Preisen verkauft. Orientieren Sie sich bei Ihren Preisen ruhig bei Ihren Konkurrenten, bedenken Sie jedoch, dass Ihre Einnahmen auch Ihre Fertigungskosten und Ihre Arbeit decken sollten. Folgen Faktoren sollten Sie bei der Preisgestaltung berücksichtigen:

  • Materialkosten und Arbeitszeit zur Herstellung
  • Arbeitszeit für Produktfotografie, Einstellen des Produkts, Beantwortung von Käuferfragen, etc.
  • Zeit und Kosten für Verpackung und Versand
  • wenn nötig Gewerbekosten, bei Anmietung von Ateliers o.ä.
  • Werbekosten (Flyer, Visitenkarten, Proben die versendet werden können)
  • Abwicklungskosten (Dawanda -, Paypal-, Gebühr etc.)

Was Sie wissen sollten: Bei DaWanda bezahlen Sie für jeden Verkauf 5% Provision an die Betreiber der Seite. Wenn Ihr Shop also erfolgreich genug ist, um sich selbst zu tragen, kann der nächste Schritt folgen: Der Start mit einem eigenen Web-Portal.

5. Versand, Lieferung

Bieten Sie Ihren Kunden faire Versandpreise an. Sollten Sie bei der Kalkulation unsicher sein, ziehen Sie einen Versandkostenrechner zu Rate. DaWanda bietet auch die Möglichkeit eines Kombiversandes an, für Bestellungen über mehrere Produkte; sowie kostenfreie Lieferung ab einem bestimmten Bestellwert.
Kunden sind ungeduldig und möchten stets wissen, in welchem Stadium ihre Bestellung sich befindet. Daher: halten Sie ihre Kunden auf dem Laufenden, was Bestelleingang, -bearbeitung, Versand und Lieferzeit betrifft.

Der Erfolg von DaWanda

DaWanda selbst ist übrigens auch eine Erfolgsgeschichte. 2006 von Claudia Helming und Michael Pütz gegründet, schreibt die GmbH seit 2010 schwarze Zahlen. Geldgeber wurden gewonnen, die Erweiterung durch Büros in anderen europäischen Ländern ist geplant. Die Betreiber sind zuversichtlich: In einer Zeit, in der Waren für den täglichen Gebrauch schnell, modisch und preisgünstig in großen Serien hergestellt werden, suchen immer mehr Käufer als Ergänzung nach dem schönen, originellen Einzelstück, mit dem Sie sich ein Stück Individualität zurückholen. Ansporn für Sie, tätig zu werden!

Print Friendly, PDF & Email